-Infobox-

Home Office Corona

Home Office meine Erfahrung

Home Office wegen Corona // was kann und wie kann ich alles einstellen um von zuhause aus zu arbeiten. Ich schreibe hier über meine Erfahrungen und meine Benutzung des Home Office.

Home Office und meine Erfahrung und Einrichtung

Schon seit Jahren nutze ich die Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten. Anfangs nahm ich mir die Daten immer mit einer Festplatte mit nach Hause und übertrug diese dann am Folgetag auf meinen Rechner im Büro. Ich wusste, dass dies keine gute Lösung ist und ich wollte es ändern. Dafür stellte ich mir in die Agentur einen Server auf, auch eine Festplatte (NAS) welche in das Netzwerk gehängt reicht dafür vollkommen aus.

Aber da ich / wir noch mehr mit dem Server machen entschieden wir uns für diesen.

Nun lagen meine ganzen Daten zu mindestens schon mal zentral an einer Stelle auf dem Server und ich hatte in der Agentur von jedem Rechner aus Zugriff auf die Daten. Auch die Mitarbeiter konnten die Projekte und Daten dort ablegen und so verschwand auch gleich das hin und her kopieren von einem Arbeitsplatze zum anderen, wenn an gleichen Daten gearbeitet werden musste.

Zusätzlich bat der Server auch die Möglichkeit der Datensicherung aber das nur am Rande erwähnt.

So! jetzt konnte ich zu mindestens im Büro von überall her auf meine Daten zugreifen.

Jetzt stellte sich mir die Frage wie ich auch von zuhause aus oder auch von unterwegs auf diese Daten zugreifen kann.
Sicherlich hätte ich mir einen Anbieter suchen können welcher mir eine Online Cloud zur Verfügung stellt oder ich hätte mir selbst einen Online Server aufsetzen können. Doch Speicherplatz ist teuer und ich möchte gern wissen wo die Daten liegen.

Da ich in der glücklichen Lage war und zuhause und in der Agentur eine FritzBox habe konnte ich in beide Richtungen eine VPN Verbindung einrichten.
Die VPN Verbindung besteht dabei dauerhaft und ich kann jederzeit auf das Netzwerk im Büro von zuhause aus zugreifen ohne mich einloggen zu müssen, da die VPN Verbindung bereits von der FritzBox aufgebaut wird.

Somit habe ich alle freigegebenen Netzwerklaufwerke auch zuhause.

Sollte keine FritzBox vorhanden sein, kann auch eine VPN Verbindung mit einer Software vom jeweiligen Computer aufgebaut werden.

Nun zum Punkt der Verbindung. Um eine Verbindung von der einen zur anderen FritzBox aufbauen zu können muss die FritzBox die IP der anderen FritzBox wissen. Leider bekommt man privat mal eben nicht so einfach eine feste IP und manche Anbieter verlangen Unsummen für eine feste IP für Unternehmen.

Daher schaute ich mich um und fragte mich was es noch für Möglichkeiten gibt der jeweiligen FritzBox die IP der anderen FritzBox mitzuteilen. Ich hatte derzeitig schon was vom Anbieter DynDNS gehört. Dieser wird in der FritzBox hinterlegt und überträgt die IP Adresse der FritzBox an eine Domain welche mir der Anbieter zur Verfügung stellt. Das ist wieder mit Kosten verbunden und das gleich 2 x und wenn ich noch mehrere Home Office einrichte immer wieder einmal mehr.

Nee Danke das möchte ich so nicht. Da habe ich mich umgeschaut und einen Anbieter gefunden welcher diesen Dienst vollkommen kostenlos anbietet. Ich möchte diesen Anbieter auch gern hier verlinken: dnshome.de

Juhu auch diesen Anbieter kann ich in der FritzBox hinterlegen.

Da nun wie schon geschrieben die Verbindung funktioniert und ich von zuhause aus auf meine Daten zugreifen kann kam das nächste "Problem".

Das Telefon! Ich wollte ja von zuhause aus nicht mit meiner privaten Nummer unsere Kunden anrufen.
Zum Glück gibt es dafür die APP FritzPhone für das Handy. Diese schnell installiert und die Fritzbox aus dem Büro ausgewählt und FAST fertig.
Ich konnte nun in der FritzBox ein weiteres Telefon anlegen welches meine APP auf dem Handy ist und konnte diesen Telefon auch eine Nummer zuordnen.

Nun sitze ich zuhause und rufe alle mit der Nummer aus dem Büro an. Wenn ein Kunde mich nun auf meine Nummer im Büro anruft so klingelt auch mein Handy (die APP). Dies ist keine Rufumleitung und verursacht keine weiteren kosten.

Ich muss mich lediglich im WLAN das Home Office mit dem Handy befinden.

Da ich aber auch gern mal draußen sitze und von dort aus arbeite und ich dort kein WLAN habe stellte ich mir die Frage wie auch dies gelöst werden kann.

Dafür nutze ich eine weitere APP MyFritz! welche ich auf das Handy installiert habe. Mit dieser APP kann ich nun auch eine VPN Verbindung über UMTS oder fremde WLAN Netzwerke aufbauen und telefonieren und auch auf Daten auf dem Server im Büro zugreifen.

Für die Einrichtung der MyFritz APP sollte man sich zuerst im WLAN Netzwerk vom Büro aufhalten um dies einfacher einrichten zu können.

Alles kein Hexenwerk und von jeden der sich ein wenig mit der Thematik beschäftigt schnell umzusetzen.

Ich werde dazu noch zeitnah versuchen eine Anleitung zu schreiben, damit auch Du Dein Home Office einrichten kannst. Gern kannst du mich dafür auch via Mail fragen. Bitte derzeitig nur via Mail und nicht telefonisch (Zeitmangel).

 

Ach ja und ich finde, dass ich deutlich produktiver von zuhause aus arbeiten kann.

Zurück